VGA und PIN 9 – Eine kleine Geschichte aus dem Retroalltag

Da war er nun. Meine neuste Errungenschaft ein Compaq ProLinea 4/33 in einem schönen Zustand.

Compaq ProLinea 4/33 – Blende

Ich wollte den direkt anschließen. Aber was ist das, der VGA Stecker, wie ihn wohl jeder von uns kennt, passt nicht in die VGA Buchse des Compaqs.

VGA Stecker
VGA Buchse – Compaq Prolinea 4/33

Wie man sehen kann ist hier PIN 9 verplombt.

Habe dann etwas in meiner Kabelsammlung gewühlt und ein VGA Kabel mit diesem Stecker gefunden.

VGA Stecker ohne PIN 9

So jetzt hatte ich natürlich Fragezeichen im Kopf. Warum passt der „klassische“ VGA Stecker nicht in die Buchse und warum gibt es ein VGA Stecker ohne PIN9?

Ist VGA vielleicht nicht gleich VGA?

Gut das wir in unserem Verein viele verrückte Leute mit sehr viel verrücktem Wissen haben. Nach einer Anfrage und etwas Diskussion konnten wir Licht ins Dunkel bringen.

Ein Teil der Lösung findet sich in der technischen Dokumentation von IBM, zum PS/2 System, Seite 492.

Dort wird aufgeführt, dass Pin 9 ein „Plug“ also versiegelt ist.

PS/2 VGA Layout

Ok, also ist die VGA Buchse vom Compaq Prolinea standardkonform und ist keine Option gewesen mit Spezialkabel Geld zu verdienen.

Stellt sich jetzt natürlich die Frage, warum ist der VGA Stecker wie man in üblicherweise sieht mit einem PIN 9.

Hierzu haben wir dann das englische Wikipedia bemüht.

Mit der Implementation der VESA DCC Spezifikation, wurden einige PINs neu zugeordnet. PIN9 wurde damit stromführend.

VGA wurde mit der PS/2 Serie 1987 verabschiedet. Die Spezifikation wurde April 1996 verabschiedet.

Das erklärt jetzt schon einmal, warum es Systeme gab, deren VGA Buchse einen verplombten PIN hatten und auch warum wir diesen heute nicht mehr nutzen.

Allerdings hätte ich erwartet, dass alle VGA Adapter vor 1996 diese Plombe hätten und diese erst bei Grafikkarten älter als 1996 verschwand.

Dem ist aber nicht so. All VGA Adapter in meiner Sammlung haben PIN 9. Der Prolinea ist das erste Gerät mit der Plombe. Eine Antwort bringt oft neue Fragen mit sich….

In diesem Sinne viel Freude mit euren alten Maschinchen.

Ein Gedanke zu „VGA und PIN 9 – Eine kleine Geschichte aus dem Retroalltag“

  1. Es gibt sogenannte Anschlussschoner. Das sieht aus wie ein Genderchanger, hat aber Buchse und Stecker. Kosten ~50ct. 1 Bein rausreißen und jeder Bildschirm passt an diesen besonderen VGA-Buchsen.
    Pin 9 kann 5V führen. Das hatte man sich dann ganz schnell wieder abgewöhnt, damit nichts kaputt geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.