Schlagwort-Archive: Veranstaltungen

15.12.2018: Retro-Computer-Treff Niedersachsen #20

Der nächste Retro-Computer-Treff Niedersachsen findet statt:

am Samstag, den 15.12.2018 von 10:00 bis 19:00
im Stadtteilzentrum Nordstadt e.V. (Bürgerschule) | Klaus-Müller-Kilian-Weg 2 (Schaufelder Str.) | 30167 Hannover

Der Retro-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind voraussichtlich 15 Tische (120×70) vorhanden, es wird also etwas enger als gewohnt.

Der Eintritt ist frei. Auch Besucher ohne Rechner zum Schauen und Staunen sind willkommen!

Anmeldungen für Teilnehmer können hier erfolgen (Kommentarfunktion nutzen!).

Zur Location:

Leider ist es im Dezember mit der Raumfindung sehr schwierig, daher weichen wir ausnahmsweise auf das Stadtteilzentrum Nordstadt aus. Diese befindet sich in der Nordstadt in der Nähe der Leibnitz Universität. Mit dem Auto gelingt die Anfahrt am besten über die Nienburger Str, Schneiderberg und Schaufelder Str. In der Nähe finden sich verschiedene Gelegenheiten zum günstigen Mittagessen.


View Larger Map

Teilnehmerliste

  1. yalsi
  2. echo ?
  3. jedi04
  4. Maniac
  5. Nervengift
  6. Bernd
  7. Christoph
  8. Marcin
  9. Cartouche
  10. Bernd-7

Classic Computing 2019 – Save the Date

Die Classic Computing 2018 ist gerade seit einer Woche vorüber, und schon laufen die Planungen für das nächste große Treffen im nächsten Jahr an. Alle Interessierten sollten sich schon einmal folgende Daten in den Kalender eintragen:

  • Datum: 21. und 22. September 2019
  • Ort: 38165 Lehre (zwischen Wolfsburg und Braunschweig)

Damit kehrt die CC2019 in den Norden zurück, nachdem sie in diesem Jahr im Raum Heilbronn im Süden stattfand.

Wir freuen uns schon jetzt auf Teilnehmer und Besucher!

13.-15.07.2018: Säcks in Bad Säckingen

Vom 13. bis 15. Juli 2018 findet in Bad Säckingen wieder das Usertreffen Säcks statt.

Anmeldung

Die Anmeldung kann im Forum erfolgen, siehe diesen Thread.

Organisatorisches

Unterkünfte

Infos hier: Säckingen Tourismus. Hier mal eine Liste der Hotels:

  • Direkt gegenüber: Hotel Schneider http://www.hotel-schneider.net
  • Eine Straße weiter: Hotel Kater Hiddigeigei http://kater-hiddigeigei.de
  • Gästehaus direkt an der Holzbrücke (zwei Straßen weiter):
  • Gästehaus Hallwyler Hof
  • Direkt am Münsterplatz: Zum Schwarzen Walfisch http://www.hotel-restaurant-schwarzer-walfisch.de
  • Am Münsterplatz / Rhein: Hotel Goldener Knopf http://www.goldenerknopf.de
  • Und für alle die mit Wohnmobil anreisen wollen: An der Austraße ist ein großer Wohnmobilstellplatz mit Stromsäulen: http://www.bad-saeckingen-tour…html?reisemobilstellplatz
Location

Kinder- und Jugendhaus „Altes Gefängnis“ Bad Säckingen.

Anfahrt

Google Maps
Aus Richtung Freiburg/Karlsruhe/Frankfurt (A5):
Autobahndreieck „Weil am Rhein“ (68) Richtung Lörrach/Rheinfelden.
Weiter auf die A861.
Ausfahrt „Rheinfelden-Mitte“ (2) Richtung Bad Säckingen.
Alternativ: Weiter bis in die Schweiz/Rheinfelden (Vignette!!!), auf die A3 Richtung Zürich. Dann weiter bei Anfahrt Schweiz
B316/B34 (E54) Richtung Bad Säckingen.
In Bad Säckingen:
Weiter auf B34. Nach dem Gloria-Theater an der Kreuzung am Neukauf/Park-Apotheke/Scheffel-Gymnasium rechts abbiegen auf die untere Flüh. Durch die Unterführung, immer geradeaus. An der Schlossparkmauer rechts halten. Nächste Möglichkeit rechts zum alten Gefängnis oder geradeaus zum Parkplatz / Wohnmobilstellplatz.
Parken:
Hinterm Jugendhaus rechts abbiegen, nächste Möglichkeit wieder rechts (Parkplatz Auplatz)

Aus Richtung Stuttgart (A81)
Ausfahrt Geisingen Richtung Blumberg/Waldshut-Tiengen.
Alternativ: Dreieck Bad Dürrheim auf die A864 Richtung Donaueschingen, dann B27 Richtung Blumberg.
Alternativ: Wer lieber etwas vom Schwarzwald sehen möchte fährt von der B27 auf die B31 Richtung Freiburg, in Titisee auf die B317/B500 Richtung Feldberg. In Feldberg die B317 durchs Wiesental, Schopfheim, Wehr, Säckingen oder die B500 über Schluchsee, Häusern, Höchenschwand nach Waldshut-Tiengen.
Danach immer Richtung Waldshut-Tiengen.
Ab Waldshut: B34 Richtung Bad Säckingen.
In Säckingen: An der Kreuzung Neukauf/Park-Apotheke/Scheffel-Gymnasium links abbiegen auf die untere Flüh. Durch die Unterführung, immer geradeaus. An der Schlossparkmauer rechts halten. Nächste Möglichkeit rechts zum alten Gefängnis oder geradeaus zum Parkplatz / Wohnmobilstellplatz.
Parken: Hinterm Jugendhaus rechts abbiegen, nächste Möglichkeit wieder rechts (Parkplatz Auplatz)

Aus Richtung Singen/Konstanz/Bodensee
B33/A81 Ausfahrt Hilzingen
B314 Richtung Blumberg/Waldshut-Tiengen
Alternativ: Über Thayngen/Schaffhausen/Klettgau nach Waldshut (durch die Schweiz)
Ab Waldshut: B34 Richtung Bad Säckingen.
In Säckingen: An der Kreuzung Neukauf/Park-Apotheke/Scheffel-Gymnasium links abbiegen auf die untere Flüh. Durch die Unterführung, immer geradeaus. An der Schlossparkmauer rechts halten. Nächste Möglichkeit rechts zum alten Gefängnis oder geradeaus zum Parkplatz / Wohnmobilstellplatz.
Parken: Hinterm Jugendhaus rechts abbiegen, nächste Möglichkeit wieder rechts (Parkplatz Auplatz)

Aus der Schweiz
A3 Ausfahrt Eiken/Stein-Säckingen.
Aus Richtung Basel: links abbiegen nach Stein-Säckingen.
Aus Richtung Zürich: rechts abbiegen nach Stein-Säckingen.
Am Kreisverkehr links (¾-Kreis) Richtung Säckingen
In Stein: Rechts über die Brücke Richtung Säckingen/Zoll
Nach dem Zoll:
Am Kreisverkehr die erste Ausfahrt hoch Richtung Stadtmitte.
An der nächsten Ampelkreuzung rechts abbiegen auf die Gießenstr.
Geradeaus über die nächste Kreuzung am Amtsgericht, das Jugendhaus ist direkt dahinter auf der linken Seite.
Parken: am Amtsgericht links abbiegen, nächste Möglichkeit wieder rechts (Parkplatz Auplatz).

17.03.2018: Retro Computer Treff Niedersachsen RCT#18

Der erste Retro-Computer-Treff Niedersachsen im Jahr 2018 findet statt:

am Samstag, den 17.03.2018 von 10:00 bis 19:00
im Freizeitheim Döhren (Raum 1), An der Wollebahn 1, 30519 Hannover

Der Retro-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind 28 Tische (120×70) vorhanden. Je nach Anzahl der Anmeldungen können je Teilnehmer auch mehr als ein Tisch vergeben werden.

Der Eintritt ist frei. Auch Besucher ohne Rechner zum Schauen und Staunen sind willkommen!

Anmeldungen für Teilnehmer können hier erfolgen (Kommentarfunktion nutzen!).

Zur Location:

Das Freizeitheim Döhren liegt an der Ecke Hildesheimer Str. gegenüber der Shell-Tankstelle und ist gut zu erreichen. Mit dem eigenen Auto ist die Anfahrt über den Südschnellweg und die Abfahrt Döhren (stadtauswärts) möglich. Parkplätze sind direkt am Gebäude verfügbar. Die Strassenbahnlinien 1,2 (Laatzen/Rethen/Sarstedt) und 8 (Messe) halten an der Haltestelle Bothmerstr. etwa 250m vom Freizeitheim entfernt. Direkt neben dem Freizeitheim sind Supermärkte, an der Hildesheimer Str. finden sich verschiedene Gelegenheiten zum günstigen Mittagessen.


Größere Karte anzeigen

Teilnehmerliste

  1. yalsi
  2. Flubber
  3. DerIBMSammler
  4. Maniac
  5. dUSK
  6. Jedi04 (Dragon)
  7. Maverik
  8. Lord
  9. Nervengift
  10. H3nk
  11. productof76
  12. KaptnKoma
  13. DasMonty
  14. poggeldi
  15. Telexer
  16. Tuxie
  17. czietz (?)
  18. Bruder von pakman
  19. echo
  20. Storm
  21. Greg64
  22. joergr
  23. Stefan1976
  24. amiable
  25. MAP

Vorbeischauen wollten

  • HiOPi
  • ari.tao

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen solltet ihr damit rechnen, nicht mehr als einen Tisch belegen zu können. Wenn nicht alle kommen, können wir vor Ort immer noch umverteilen.

Classic Computing 2017 in Berlin

Die Classic Computing 2017 fand von Samstag (07. Oktober) bis Sonntag (08.Oktober 2017) erstmalig nicht als eigenständige Veranstaltung statt. Vielmehr war sie Gast auf dem „Vintage Computer Festival Berlin“ (www.vcfb.de). Einerseits wurde so eine Konkurrenz der beiden Veranstaltungen um interessante Aussteller vermieden, andererseits profitierten beide Veranstaltungen von der sehr attraktiven Location. Veranstaltungsort war nämlich das Deutsche Technikmuseum Berlin (Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin). In den Hallen 2-6 der Ladenstraße haben die Aussteller ihre verschiedenen persönlichen Spezialgebiete vorgestellt.

Die Themen der Ausstellung wurden durch die Organisationsgruppe des VCFB zentral koordiniert, der VzEkC e.V.leistete technische und organisatorische Unterstützung vor Ort.

Neben dem VzEkC e.V. waren ua. auch der Atari Bit Byter User Club e.V. (ABBUC), das Oldenburger Computer-Museum e.V. und viele andere Usergruppen und Vereine vertreten. Auch viele private Sammler und Retrofreaks fanden den Weg nach Berlin.

Gemessen an den Besucherzahlen war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Über 2.000 Gäste aus dem In- und Ausland besuchten die Veranstaltung und informierten sich über die Computerwelt vergangener Jahrzehnte.

Unsere Ausstellungen

Aus den Reihen des VzEkC e.V. konnten folgende Themen und Ausstellungen bestaunt werden:

  • nascom – Die Apple-Konkurrenz der 1970er-Jahre
    Mit dem nascom I technisch gleichauf mit dem Apple I präsentierte sich die englische Computerschmiede 1977 noch mit breiter Brust. Kurze Zeit später zeigte der Apple II dem nascom II dann aber, wohin die Reise ging.

  • Einplatinencomputer 1976–1979: AIM-65, Nascom 1, Nascom 2, SYM-1
    Die Ausstellung zeigt einige bekannte Exemplare der 1970er Jahre, angefangen mit einer einfachen Hex-Tastatur und 7-Segment-Anzeige beim SYM-1, über die alphanumerische, einzeilige Ein- und Ausgabe des AIM65, bis zum textorientierten Bildschirm.

  • Atari – Eine Zeitreise durch die Geschichte 1972–1996
    Von den ursprünglichen Ein-Spiel-Konsolen über den ersten farbfähigen Homecomputer, der ersten Handheld-Spielkonsole mit Farbdisplay bis zum Ultraleicht-Notebook Anfang der 1990er-Jahre.

  • Der Atari Falcon 030 – Damals und heute
    Gezeigt wird ein Atari Falcon mit Zubehör ( AT-Speed-Karte von Sack Electronic, NetUSBee von Lotharek für den Netzwerkzugang)

  • Beyond Atari – Falcon CT60: Digitalisierung von Schallplatten
    Dank digitalem Signalprozessor kann der Falcon Töne in bis zu DAT-Qualität (48000Hz, 16 Bit Stereo) aufzeichnen und auch in Echtzeit manipulieren.

  • Beyond Atari – Milan 040/060: Office mit Atari-Software
    Der Milan 040 erschien 1998, zwei Jahre nachdem Atari endgültig vom Markt verschwunden war.

  • Harzretro
    Harzretro ist eine umfangreiche Sammlung über alle Bereiche der Computer- und Computerspielegeschichte, die in kleinen Teilen bei mehreren Ausstellungen gezeigt wurde.

  • SymbOS – Multitasking und Windows für Z80-Rechner
    SymbOS ist ein modernes portierbares Betriebssystem für Z80-Rechner, das auf einem Micro-Kernel und echtem preemptivem Multitasking basiert. Es bietet eine grafische, vollflexible Benutzeroberfläche.

  • Drucken vor 30 Jahren
    Ausgestellt wurden ein Plotter, ein Unihammer-Nadeldrucker und ein Typenraddrucker an zeitgenössischen Rechnern.

  • Eine kurze Geschichte des Mobile Computing
    Diese Ausstellung beleuchtete diese Entwicklung anhand von wenigen, markanten Modellen, die jeweils am Anfang einer neuen Teilentwicklung im Mobile Computing standen.

  • CBM 8032 im Büroalltag der 1980er-Jahre
    Der CBM 8032 war der meistverkaufte Bürocomputer in Deutschland, bevor der IBM-PC und seine Nachbauten nach und nach die anderen Systeme vom Markt verdrängten.

  • Virtuelle Maschinen im 8-Bit-Computer
    Die Proxa-7000-Platine, eine Entwicklung des Vereinsmitglieds Helmut Proxa, emuliert auf Hardwareebene gleichzeitig mehrere virtuelle CBM-8000-Computer auf einem CBM-II-Computer.

  • Hewlett Packard 86B – Bürorechner für den technisch-wissenschaftlichen Arbeitsplatz
    Der HP 86B ist eines von mehreren unterschiedlich ausgestatteten Bürorechnermodellen aus der „HP 80“-Serie des Herstellers Hewlett Packard und wurde 1983 vorgestellt.

  • Computer der Mittleren Datentechnik bzw. dezentralen Datenverarbeitung
    Beispiele von Rechenanlagen und Computern der Mittleren Datentechnik bzw. dezentralen Datenverarbeitung und deren Einsatz

  • Vergessene PC-Betriebssysteme
    Es wurden BeOS, GeoWorks Ensemble, OS/2 oder OpenSTEP auf PCs und Notebooks aus ihrer Zeit live und zum Anfassen gezeigt.

  • RS-232-Terminal mit AVR CP/M-System und Microsoft BASIC
    Gezeigt wird ein RS-232-Terminal mit einem AVR-System, das einen Computer mit Z80-CPU und dem Betriebssystem CP/M 2.2 von der Firma Digital Research simuliert. Parallel dazu wird ein Olympia People Computer gezeigt.

  • Amiga 1000
    Gezeigt wird ein Amiga-1000-Gehäuse, in dem ein Phoenix-Mainboard aus Australien eingebaut ist.

  • Amiga-3000-Tower
    Die Ausstellung zeigt einen Amiga-3000-Tower mit Turbokarte, Grafikkarte, Netzwerkkarte, USB, AmigaOS 3.9 und AmigaOS 4.1FE.

  • Super Nintendo
    Super Nintendo mit sd2snes-Modul zum Zocken auf alter Maschine mit neuem Zubehör.

    Presseberichte

    1. Heise News vom 09.10.2017
    2. RBB Aktuell (Videobeitrag)
    3. Videos von den Vorträgen
    4. Bericht und Bilder aus der Harzretro-Sammlung

    (wird fortgesetzt)

    Bilder der Veranstaltung

    (coming soon)

12.08.2017: Retro-Computer-Treff Niedersachsen RCT#16

Der 16.Retro-Computer-Treff Niedersachsen fand statt:

am Samstag, den 12.08.2017 von 10:00 bis 18:00
im Freizeitheim Vahrenwald (Kleiner Saal), Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover

Der Retro-Computer-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spass haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Zur Location

Das Freizeitheim Vahrenwald liegt an der Ecke Vahrenwalder Str. / Dragoner Str. am Vahrenwalder Bad und ist gut zu erreichen.
Mit dem eigenen Auto ist die Anfahrt über die Autobahn A2 und die Abfahrt Hannover Langenhagen/Zentrum möglich. Wer aus Richtung Norden kommt, sollte am Dreieck Hannover Nord auf die A352 wechseln und über die Flughafenstr. (B522) Richtung Hannover Zentrum fahren, um die Baustelle auf der A2 zu umgehen.
Parkplätze sind in der Umgebung verfügbar.
Die Strassenbahnlinien 1,2 (Langenhagen) und 8 (Alte Heide) halten am Freizeitheim. In der Umgebung des Freizeitheims sind Supermärkte, an der Vahrenwalder Str. finden sich verschiedene Gelegenheiten zum günstigen Mittagessen.

Karte


Größere Karte anzeigen

Teilnehmer

  1. yalsi
  2. echo
  3. DerIBMSammler
  4. Nervengift
  5. Jedi04 aka Dragon
  6. Sky (Forum 64)
  7. Telexer
  8. dUSk aka CultDeadcow
  9. Kvothe
  10. h3nk
  11. Maverik (A1K)
  12. Flubber2005 (Forum 64)
  13. SYntaX3rroR
  14. The RZA (Forum 64)
  15. Rooneyfk (Forum 64)

Bilder der Veranstaltung


(von Sky auf YouTube)

18.11.2016: 19. Hannöverscher Classic Computing Stammtisch

Eine Woche vor dem 1. Advent treffen sich die Freunde der C128-, AMIGA-, ATARI-, Apple-, Sinclair- (und was sich auch immer klassischer Computer nennen darf) Maschinen wieder zum gepflegten Bier und gutem Essen. Wir plaudern, tauschen Erfahrungen aus und schmökern auch mal in mitgebrachter Fachliteratur und aktuellen Zeitschriften der Retro-Szene. Es ist also ein Klönschnack-Treff und kein Zockertreffen mit Rechnern.

Der 19. Classic Computing Stammtisch findet statt am

Freitag, den 18.11.2016 ab 19:30
Ort: “Kleines Museum“, Grotestr.10, Hannover Linden

Die Anfahrt ist mit der Strassenbahn Linie 10 Richtung Ahlem möglich: Ausstieg Haltestelle Leinaustrasse, dann entgegen der Fahrtrichtung etwas zurück und rechts in die Grotestr, das Kleine Museum ist dann auf der rechten Seite. Autofahrer suchen am besten von der Limmerstr. kommend schon im Köthnerholzweg einen Parkplatz und kommen dann von hinten in die Grotestr.

Eingeladen sind alle Neulinge und alten Hasen und wer auch immer Lust hat. Wir könnten an diesem Tag auch noch Ideen für den nächsten Retro-Computer-Treff im 03.Dezember 2016 sammeln.

11.03.2016: 16. Hannöverscher Classic Computing Stammtisch

Bald wird es wieder Frühling, auf dem Messegelände in Laatzen sprießen schon die Krokusse und die CeBit naht auch. Höchste Zeit also für einen Stammtisch in der Leine-Metropole, bevor zur Messe wieder alles ausgebucht ist. Die Freunde der C128-, AMIGA-, ATARI-, Apple-, Sinclair- (und was sich auch immer klassischer Computer nennen darf) Maschinen treffen sich wieder zum gepflegten Bier und gutem Essen. Wir plaudern, tauschen Erfahrungen aus und schmökern auch mal in mitgebrachter Fachliteratur und aktuellen Zeitschriften der Retro-Szene. Es ist also ein Klönschnack-Treff und kein Zockertreffen mit Rechnern.

Der 16. Classic Computing Stammtisch findet statt am

Freitag, den 11.03.2016 ab 19:00
Ort: “Kleines Museum“, Grotestr.10, Hannover Linden

Die Anfahrt ist mit der Strassenbahn Linie 10 Richtung Ahlem möglich: Ausstieg Haltestelle Leinaustrasse, dann entgegen der Fahrtrichtung etwas zurück und rechts in die Grotestr, das Kleine Museum ist dann auf der rechten Seite. Autofahrer suchen am besten von der Limmerstr. kommend schon im Köthnerholzweg einen Parkplatz und kommen dann von hinten in die Grotestr.

Eingeladen sind alle Neulinge und alten Hasen und wer auch immer Lust hat.

Hobby und Elektronik 2015

Der Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. war auf dem Retro-Stand der Hobby und Elektronik 2015 in Stuttgart vertreten. Vom 19. bis 22.11.2015 wurden an unserem Stand in Halle 5 (5F52) unter anderem gezeigt:

  • Desktop-Rechner wie Sirius S1 und Kaypro II
  • Spielesysteme wie Phillips G7000, Tele-Sports, Sega-Saturn
  • Klassiker wie VC20, CBM/PET. Plus
  • ein Osborne 1 als wohl erster tragbarer Rechner
  • Atari TT030 und Atari ST 1040

Bilder von der Hobby & Elektronik 2015