Archiv der Kategorie: Allgemein

25.06.2022: Retro-Computer-Treff Niedersachsen RCT#27

Der nächste Retro-Computer-Treff Niedersachsen RCT#27 findet statt:

am Samstag, den 25.06.2022 von 10:00 bis 19:00
im Freizeitheim Döhren (Raum 1), An der Wollebahn 1, 30519 Hannover

Der Retrocomputer-Treff Niedersachsen ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind 20 Tische (120×70) vorhanden. Je nach Anzahl der Anmeldungen können je Teilnehmer auch mehr als ein Tisch vergeben werden.

Der Eintritt ist frei. Auch Besucher ohne Rechner zum Schauen und Staunen sind willkommen!

Anmeldungen für Teilnehmer können hier erfolgen (Kommentarfunktion nutzen!).

Zur Location:

Das Freizeitheim Döhren liegt an der Ecke Hildesheimer Str. gegenüber der Shell-Tankstelle und ist gut zu erreichen. Mit dem eigenen Auto ist die Anfahrt über den Südschnellweg und die Abfahrt Döhren (stadtauswärts) möglich. Parkplätze sind direkt am Gebäude verfügbar. Die Strassenbahnlinien 1,2 (Laatzen/Rethen/Sarstedt) und 8 (Messe) halten an der Haltestelle Bothmerstr. etwa 250m vom Freizeitheim entfernt. Direkt neben dem Freizeitheim sind Supermärkte, an der Hildesheimer Str. finden sich verschiedene Gelegenheiten zum günstigen Mittagessen.


Größere Karte anzeigen

Teilnehmerliste

  1. yalsi
  2. echo
  3. Maniac mit Bruno
  4. Maverik
  5. Oldsmobile
  6. SkY
  7. MarkL (?)
  8. Lord
  9. Cartouce
  10. Bernd
  11. Flash
  12. Stefan
  13. Nervengift
  14. cosmicboy
  15. discmix
  16. Gast von discmix
  17. h3nk
  18.  
  19.  
  20.  

Als Besucher wollen kommen:

  • Stone
  • Shaman

VGA und PIN 9 – Eine kleine Geschichte aus dem Retroalltag

Da war er nun. Meine neuste Errungenschaft ein Compaq ProLinea 4/33 in einem schönen Zustand.

Compaq ProLinea 4/33 – Blende

Ich wollte den direkt anschließen. Aber was ist das, der VGA Stecker, wie ihn wohl jeder von uns kennt, passt nicht in die VGA Buchse des Compaqs.

VGA Stecker
VGA Buchse – Compaq Prolinea 4/33

Wie man sehen kann ist hier PIN 9 verplombt.

Habe dann etwas in meiner Kabelsammlung gewühlt und ein VGA Kabel mit diesem Stecker gefunden.

VGA Stecker ohne PIN 9

So jetzt hatte ich natürlich Fragezeichen im Kopf. Warum passt der „klassische“ VGA Stecker nicht in die Buchse und warum gibt es ein VGA Stecker ohne PIN9?

Ist VGA vielleicht nicht gleich VGA?

Gut das wir in unserem Verein viele verrückte Leute mit sehr viel verrücktem Wissen haben. Nach einer Anfrage und etwas Diskussion konnten wir Licht ins Dunkel bringen.

Ein Teil der Lösung findet sich in der technischen Dokumentation von IBM, zum PS/2 System, Seite 492.

Dort wird aufgeführt, dass Pin 9 ein „Plug“ also versiegelt ist.

PS/2 VGA Layout

Ok, also ist die VGA Buchse vom Compaq Prolinea standardkonform und ist keine Option gewesen mit Spezialkabel Geld zu verdienen.

Stellt sich jetzt natürlich die Frage, warum ist der VGA Stecker wie man in üblicherweise sieht mit einem PIN 9.

Hierzu haben wir dann das englische Wikipedia bemüht.

Mit der Implementation der VESA DCC Spezifikation, wurden einige PINs neu zugeordnet. PIN9 wurde damit stromführend.

VGA wurde mit der PS/2 Serie 1987 verabschiedet. Die Spezifikation wurde April 1996 verabschiedet.

Das erklärt jetzt schon einmal, warum es Systeme gab, deren VGA Buchse einen verplombten PIN hatten und auch warum wir diesen heute nicht mehr nutzen.

Allerdings hätte ich erwartet, dass alle VGA Adapter vor 1996 diese Plombe hätten und diese erst bei Grafikkarten älter als 1996 verschwand.

Dem ist aber nicht so. All VGA Adapter in meiner Sammlung haben PIN 9. Der Prolinea ist das erste Gerät mit der Plombe. Eine Antwort bringt oft neue Fragen mit sich….

In diesem Sinne viel Freude mit euren alten Maschinchen.

LOAD#8 Spendenaktion

Spenden und die LOAD#8 per Post bekommen!
 

  • Mit dem Spendenbutton unten auf der Seite können Sie uns bequem eine Spende zukommen lassen. Das funktioniert über Paypal. Und zwar auch, wenn Sie selbst keinen Paypal-Account haben. In diesem Fall brauchen Sie aber eine Kreditkarte. Die Informationen geben Sie in den entsprechenden Feldern an.
    Die Informationen werden von Paypal verarbeitet. Es gilt also die Datenschutzerklärung von Paypal.
  • Jeder Spender, der während einer Spendenaktion mindestens 5,00 EUR an den Verein spendet, erhält anstelle einer Spendenbescheinigung ein Exemplar der LOAD per Post.
  • Die Spendenaktion läuft vom 08.05.2022 bis 30.06.2022
Die LOAD bekommen
  • Wichtig:
    Geben Sie bitte unbedingt Ihre Versandanschrift unter "Mitteilungen" (oberhalb des Betragsfeldes) an. Paypal zeigt uns bei Spenden eine bei Paypal hinterlegte Lieferadresse nämlich nicht an.

  • Der Versand erfolgt in größeren Gebinden, es kann also ein bisschen dauern, bis das Heft ankommt.
...und jetzt los!
Achtung! Nicht versehentlich
als monatliche Spende
abschicken!
Sie mögen Paypal nicht? Kein Problem!
Schreiben Sie uns einfach eine Mail unter redaktion@load-magazin.de, wir finden einen Weg.

2022: LOAD Ausgabe #8

Schwerpunkt: Workstations





Inhalt:

  • Titelthema
    • Geschichte der Workstations
    • Workstations: Hersteller und Modelle
    • Leere Uhrenchips umschiffen
    • Netzkonfiguration bei Sun Solaris
    • Iomega Laufwerke nutzen
    • Editor vi benutzen
    • UNIX für AMIGA
    • DIE HP PA RISC Story
    • Sun Ultra­1 neu installieren
    • Linux auf Sun Hardware
    • Atari Transputer Workstation
  • Hardware
    • Texas Instruments Voyage 200
    • Texas Instruments TI­84plus
    • Sinclair QNET entschlüsselt
    • Der Micro­PET
    • Die Commodore Max Machine
    • Commodore Max Machine wiederbeleben
    • PC ­Emulatoren für Apple Macintosh
  • Software
    • Atari ST Cross­Entwicklungsumgebung
    • Atari ST Cross Assembler
    • Einstieg in dBASE..
  • Projekt
    • SuperNOS im Eigenbau
    • Temperaturfühler am Apple ][
    • Universal Cartridge für Commodore 64
    • Commodore 1541 Laufwerk emulieren
    • Das Fluxcopy­Projekt
  • Verein
    • Neues aus dem Verein
    • Foren ­Highlights
    • Classic Computing 2021

Alle Links aus der Ausgabe sowie Ergänzungen und Korrekturen finden Sie hier zum Durchklicken

Heft-CD

Zu dieser Ausgabe gibt es wieder eine CDROM in Form einer Image-Datei zum Selbstbrennen. Die CDROM enthält viele Informationsquellen und Programme, die in den Artikeln besprochen wurden.
Hier gehts zum Download

Bezug der Druckausgabe
Mitglieder haben ihr Exemplar kostenlos per Post schon in der Woche nach Ostern erhalten.

Für alle anderen Interessenten läuft noch bis zum 30.06.2022 unsere Spendenaktion. Spenden Sie mindestens 5 EUR und Sie erhalten die LOAD#8 per Post.

Frühere Ausgaben sind ebenfalls bei uns und außerdem in mehreren Online Shops zu bekommen.


Übrigens: Wir unterstützen die Initiative zum klimaneutralen Druck mit einer Spende. Details stehen hier:

LOAD on the Road
Wir bringen die LOAD zu euch, denn wir sind mit der LOAD auf vielen Veranstaltungen vertreten. Und wir haben nicht nur die aktuelle Ausgabe im Gepäck, sondern auch frühere Hefte (solange der Vorrat reicht).

LOAD#8 – Alle Links

Hier finden Sie alle Links zum schnellen Durchklicken.
Eine Bitte: Wenn Sie einen fehlerhaften Link entdecken, schreiben Sie bitte einen kurzen Kommentar unten auf die Seite. Wir korrigieren dann den Fehler gern.

  1. Workstations und RISC
  2. AMIGA Unix
  3. Die HP Apollo Story
  4. SUN Ultra-1 wiederbeleben
  5. Atari Transputer Workstation
  6. Texas Instruments TI voyage
  7. Texas Instruments TI-84plus
  8. Sinclair QL Netzwerk
  9. MicroPET
  10. Commodore MAX Machine
  11. Reparaturbericht Commodore MAX Machine
  12. SuperNOS im Eigenbau
  13. Atari C-Crossentwicklung
  14. Assembler Crossentwicklung für Atari ST
  15. dBASE
  16. Universal Cartridge für Commodore 64
  17. Commodore 1541 Laufwerk emulieren

Workstations und RISC

  1. https://www.bernd-leitenberger.de/cisc-risc.shtml
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Seymour_Cray
  3. https://www.digisaurier.de/computerhelden-19-david-patterson-der-erfinder-von-risc-und-raid/
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/SPARC-Architektur
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Sun_Microsystems
  6. https://en.wikipedia.org/wiki/Sun_Enterprise
  7. https://de.wikipedia.org/wiki/PA-RISC
  8. https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Address_eXtension

AMIGA Unix

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/AMIX
  2. http://www.amigaunix.de/
  3. https://www.amigaunix.com/
  4. https://www.amigaunix.com/doku.php/history
  5. https://forum.amiga.org
  6. Installationsanleitung für AMIX: https://www.amigaunix.de/installation.html
  7. AMIX im Emulator: http://www.amigaunix.com/doku.php/installation
  8. http://www.vintagebytes.de/downloads.html
  9. WSX II als UUCP Server: https://groups.google.com/g/sub.lists/c/Dq1GKndVKT4

Die HP Apollo Story

  1. http://www.hpmuseum.net/
  2. https://www.openpa.net/
  3. http://www.robelle.com/library/smugbook/
  4. http://www.parisc-linux.org/
  5. https://parisc.wiki.kernel.org/index.php/Main_Page
  6. https://www.youtube.com/watch?v=DIccm7H3OA0&t=296s
  7. PA RISC CPU: http://www.hpl.hp.com/hpjournal/pdfs/IssuePDFs/1986-08.pdf
  8. https://www.hpl.hp.com/hpjournal/pdfs/IssuePDFs/1987-03.pdf
  9. https://www.youtube.com/watch?v=C53tGHzp1PI
  10. Modelle: https://archive.org/details/hp_journal_1992-08/mode/2up
  11. Modelle: https://archive.org/details/hp_journal_1992-06/mode/2up
  12. Modelle: https://archive.org/details/hp_journal_1995-04/mode/2up
  13. https://www.youtube.com/watch?v=ERJPUDCBGZg
  14. https://www.youtube.com/watch?v=hBn5U5xAd3Y&t=68s
  15. PowerShift Werbung: https://www.youtube.com/watch?v=VLTh4uVJduI

SUN Ultra-1 wiederbeleben

  1. Allgemeine Infos: https://en.wikipedia.org/wiki/Ultra_1
  2. Weitere Infos: https://en.wikipedia.org/wiki/Ultra_Port_Architecture
  3. Die alten SunStuff Seite bei Archive.org: https://web.archive.org/web/20190513182807/http://sunstuff.org/hardware/systems/sun4/sun4u/ULTRA1/
  4. Restbestände an Dokumentation zur Ultra1 bei Oracle: https://docs.oracle.com/cd/E19127-01/ultra1.ws/index.html
  5. Anleitung zum PROM Upgrade: https://docs.oracle.com/cd/E19…0-10/6jfrcj1q7/index.html
  6. NVRAM programmieren: https://www.rup12.net/posts/2021/adventures-with-sun-ultra-1-workstation/

Atari Transputer Workstation

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/Atari_Transputer_Workstation
  2. http://www.old-computers.com/museum/computer.asp?st=1&c=33
  3. http://en.wikipedia.org/wiki/HeliOS
  4. http://www.classiccmp.org/transputer/rtu_atw800.htm
  5. http://www.classiccmp.org/transputer/atw800.htm
  6. http://www.atarimuseum.com/computers/16bits/Transputer.html
  7. http://www.atari-computermuseum.de/atw800.htm

Texas Instruments TI voyage

  1. Übersicht zur TI-68k Gruppe: http://www.datamath.org/Architecture.htm#M68k-Mask
  2. TIGCC: http://tigcc.ticalc.org/
  3. Beispielprogramme: http://tigcc.ticalc.org/examples.html
  4. TiEMU: http://lpg.ticalc.org/prj_tiemu/index.html
  5. Seiten von Andre Gasser: https://blog.andregasser.net/how-to-develop-ti-voyage-200-programs-on-windows-7-64-bit-using-tigcc/
  6. C-Tutorial: http://www.technoplaza.net/programming/
  7. Assembler-Tutorial: http://www.technoplaza.net/assembly/lesson1.php
  8. Basic Programme: https://www.ticalc.org/pub/v200/basic/programs/
  9. Assembler Programme: https://www.ticalc.org/pub/v200/asm/
  10. Display reparieren: https://www.youtube.com/watch?v=u74etmyXra0

Texas Instruments TI-84plus

  1. http://www.datamath.org/Architecture.htm#Z80-Flash
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/TI-Basic
  3. TI-Basic Beispiel: https://thorben.voss.art/articles/gtr/gtr_ti-84.php
  4. TI Assembler: https://www.ticalc.org/archives/files/fileinfo/15/1504.html
  5. Sean McLaughlins Assembler Tutorial (engl.): https://tutorials.eeems.ca/ASMin28Days/welcome.html
  6. Weitere Assembler Programme: https://www.ticalc.org/pub/83plus/asm/programs/
  7. http://www.benryves.com/ti83plus.htm
  8. MirageOS: https://www.ticalc.org/pub/83plus/asm/games/mirageos/rate.html

Sinclair QL Netzwerk

  1. SuperBASIC/SBASIC Reference Manual Online: https://superbasic-manual.readthedocs.io/en/latest/index.html
  2. QL Benutzerhandbuch: http://www.dilwyn.me.uk/docs/ebooks/olqlug/index.htm
  3. QL68 Nachrüstung: https://www.qlforum.co.uk/viewtopic.php?f=3&t=2881
  4. Paketaufbau ohne TK2: https://superbasicmanual.readthedocs.io/en/latest/Appendices/Appendix17.html#a17-1-4-qnet-without-toolkit-ii
  5. Reinigen der NET Buchsen: https://qlforum.co.uk/viewtopic.php?f=12&t=3279
  6. SeaChange ROM für Spectrum: http://zxspectrum.it.omegahg.com/rom/seachange/seachange.pdf

MicroPET

  1. http://www.6502.org/users/andre/upet/index.html
  2. https://github.com/fachat/MicroPET
  3. http://www.6502.org/users/andre/csa/index.html
  4. https://en.wikipedia.org/wiki/Commodore_PET

Commodore MAX Machine

  1. C64-Wiki: https://www.c64-wiki.de/wiki/Max_Machine
  2. Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_Max
  3. Wikipedia (japanisch): https://ja.wikipedia.org/wiki/%E3%83%9E%E3%83%83%E3%82%AF%E3%82%B9%E3%83%9E%E3%82%B7%E3%83%BC%E3%83%B3
  4. Secret Weapons of Commodore: http://www.floodgap.com/retrobits/ckb/secret/ultimax.html
  5. Japanese vintage Computer Collection: https://monochromeeffect.org/JVCC/2019/07/31/commodore-max-machine/
  6. Michael Steil: https://www.pagetable.com/?p=1158
  7. The Future was 8 Bit: https://www.thefuturewas8bit.com/maxmachine
  8. Multimax Modul: http://www.multimax.co/
  9. Technische Infos: http://www.zimmers.net/anonftp/pub/cbm/c64/html/ultimax.html

Reparaturbericht Commodore MAX Machine

  1. Scan des Schaltplans (kaum lesbar): http://www.zimmers.net/anonftp/pub/cbm/schematics/computers/c64/326100.png
  2. Schaltplan reverse engineered von Donato Travaglini (leider in Teilen fehlerhaft): http://www.zimmers.net/anonftp/pub/cbm/schematics/computers/c64/maxschematic.jpg
  3. Schaltplan von Ruud Baltissen (entspricht nicht meiner Platinen-Revision): http://www.zimmers.net/anonftp/pub/cbm/schematics/computers/c64/ultimax.gif
  4. Der One-Wire-Mod: http://www.6502.org/users/sjgray/projects/maxvid/index.html
  5. Einkaufen in Japan: https://buyee.jp
  6. Online-Auktionen in Japan: https://auctions.yahoo.co.jp

SuperNOS im Eigenbau

  1. SuSE Linux 9.1 (Download): ftp://ftp5.gwdg.de/pub/linux/suse/discontinued/i386/9.1
  2. Dokumentation zu SuSE Linux 9.0: https://www.novell.com/de-de/documentation/suse/pdfdoc/SuSE-Linux-Adminguide-9.0.0.0×86.pdf
  3. Dokumentation zu SuSE Linux 9.1: https://www-uxsup.csx.cam.ac.uk/pub/doc/suse/suse9.1/adminguide9.1/
  4. Novell Netware Clients: https://www.systemhaus-brandenburg.de/download/treiber/novell/novell.html
  5. Novell Netware Clients: http://files.mpoli.fi/hardware/NET/NOVELL/CLIENTKT.ZIP
  6. OS/2 File Freedom: https://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/util/browser/FileFreedom_2-02.zip

Atari C-Crossentwicklung

  1. http://vincent.riviere.free.fr/soft/m68k-atari-mint/
  2. Win32: https://tho-otto.de/crossmint.php
  3. https://github.com/freemint/libcmini
  4. https://github.com/paulwratt/tosemu
  5. https://www.parallelrealities.co.uk/tutorials/sdl1/
  6. https://lazyfoo.net/SDL_tutorials/
  7. http://gamedevgeek.com/tutorials/moving-sprites-with-sdl/
  8. https://members.loria.fr/PGaudry/static/Methodo/animating-sprites.html
  9. https://gist.github.com/armornick/3447121
  10. https://github.com/driedfruit/SDL_inprint
  11. Snake: https://gist.github.com/cellularmitosis/6e54ea6d0965bff16ac947c19bc06d3c
  12. Pong: https://github.com/zotherstupidguy/pong
  13. Beispiel SDL: https://github.com/petersieg/Simple-SDL-Demo

Assembler Crossentwicklung für Atari ST

  1. Das Atari ST source code repository: https://github.com/ggnkua/Atari_ST_Sources
  2. VASM: http://sun.hasenbraten.de/vasm/
  3. Tools und Tipps: https://dhs.nu/files.php?t=single&ID=138
  4. https://nguillaumin.github.io/perihelion-m68k-tutorials/
  5. Winzige Demos: http://www.sizecoding.org/wiki/Motorola_68k_based_CPUS
  6. DHS Demosysteme: https://www.dhs.nu/

dBASE

  1. Wikipedia-Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/DBASE

Universal Cartridge für Commodore 64

  1. Einstiegsseite zur Universal Cartridge: https://oe7twj.at/index.php?title=Universal_Cartridge
  2. Anleitung zum Aufbau der UC 1: https://oe7twj.at/index.php?title=Universal_Cartridge_1
  3. Anleitung zum Aufbau der UC 2: https://oe7twj.at/index.php?title=Universal_Cartridge_2
  4. Anleitung zum Aufbau der UC 1.5: https://oe7twj.at/index.php?title=Universal_Cartridge_1.5
  5. C64 Banking: http://www.harries.dk/files/C64MemoryMaps.pdf

Commodore 1541 Laufwerk emulieren

  1. Ursprüngliche Schaltung des SDrive Max: https://cbm-pi1541.firebaseapp.com/wiring.png
  2. Verbessertes Design: https://forum.classic-computing.de/index.php?attachment/89207-pi1541-wiring-7406-only-png/&thumbnail=1
  3. Platine: https://forum.classic-computing.de/index.php?attachment/89186-stand-alone-matthias-png/&thumbnail=1

IBM / HP Plotter Cross Reference Listings

IBM Type # HP Type # Machine description HP Museum
6180-1 7440-1 ColorPro desktop, 8 pen, A size paper, RS232 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=80
6180-2 7440-2 ColorPro desktop, 8 pen, A size paper, IEE488  
       
6182 (A) 7550A desktop, 8 pen, A/B size paper, RS232, includes auto sheet feed, very fast https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=75
6182 (B) 7550B desktop, 8 pen, A/B size paper, IEEE488, includes auto sheet feed, very fast  
6182-031 n/a No HP equivalent IBM introduced a protocol converter for host attachment. This product connects to VM in the IBM environment  
       
6184 7570 DraftPro standup unit, 8 pen, C&D size, RS232/IEEE488 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=392
       
6185-1 7575 DraftPro DXL DXL idem, but A-D size & larger buffer (31K), 1 and 2 meg buffers optional https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=393
6185-2 7576 DraftPro EXL EXL idem, but A-E size, 1 and 2 meg buffers optional https://www.hpmuseum.net/document.php?hwfile=3392
       
6186-1,2 7595A, 7576A Draftmaster standup, large format models, replaced by Draftmaster the 6187 Plotter, A to E size, model 2 has roll feed capability https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=81
       
6187-1 7595B
Draftmaster SX
standup, large format models, 8 pen, 1MB standard buffer, A-E size, HP-GL2, also emulates the 6186, 7375 RS232/IEE488 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=81
6187-2 7596B
Draftmaster RX
same as model 7595B with roll feed  
       
7371 7470 desktop, 2 pen, A size, RS232/IEEE https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=73
       
7372 7475 desktop, 6 pen, A/B size, RS232 or IEEE488 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=74
       
7374 7580 stand up, 8 pen, A to D size, RS232/IEEE488 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=76
       
7375-1 7585B stand-up, 8 pen, <E size, RS232/IEEE488 https://www.hpmuseum.net/display_item.php?hw=77
7375-2 7585B stand-up, 8 pen, <E size, RS232/IEEE488 with roll feed

Classic Computing 2022 – Anmeldung und Infos

Die Classic Computing, also die große Jahresveranstaltung des Vereins findet von Freitag, 09.09.2022 bis Sonntag, 11.09.2022 in Lingen an der Ems statt. Der Freitag wird zum Aufbau genutzt werden und ist den Ausstellern vorbehalten, von Samstag bis Sonntag sind auch Besucher willkommen.

Weitere Infos

Anmeldung
Hier können Sie sich kostenlos zur CC 2022 anmelden.

Liste der Teilnehmer
Hier sehen Sie die Liste der akzeptierten Anmeldungen.

Fragen und Antworten
Wir sammeln häufig gestellte Fragen und geben Antworten dazu.