Archiv der Kategorie: Allgemein

VzEkC Youtube Channel

Seit dieser Woche hat der VzEkC e.V einen eigenen Channel auf Youtube.com.

Wir wollen den Channel nutzen, um über Vereinsaktivitäten zu berichten und interessante Informationen bereitzustellen.

Die ersten Inhalte stammen von der Classic Computing 2018- nämlich die Mitschnitte der Vorträge auf unserem großen Retrocomputing-Treffen.

Schauen Sie doch mal vorbei : VzEkC. e.V auf Youtube
Der Link führt auf eine externe Seite. Beachten Sie die dortigen Datenschutzbestimmungen!

IBM Standorte

Unternehmen: International Business Machines Corporation (IBM)

Unternehmenssitz: Armonk, New York, USA 

Niederlassungen, Büros, Verwaltung: USA, Deutschland, Großbritannien, Slowakei, Österreich, Schweiz u.a. (alle Listen noch unvollständig) 

  • Deutschland:
    • Berlin (Firmensitz Deutschland, Hauptverwaltung)
    • Berlin- Lichterfelde (zeitweise Hauptsitz DEHOMAG) 
    • Berlin, Niederlassung Nord (DEHOMAG)
    • Berlin, Niederlassung Süd (DEHOMAG)
    • Bielefeld (DEHOMAG)
    • Böblingen (zeitweilig Hauptverwaltung)
    • Chemnitz (DEHOMAG)
    • Dresden (DEHOMAG)
    • Düsseldorf
    • Frankfurt (Main)
    • Hamburg
    • Hannover
    • Kiel (DEHOMAG)
    • München 
    • Nürnberg
    • Rostock (DEHOMAG)
    • Sindelfingen
    • Stuttgart
      • Stuttgart- Vaihingen ( zeitweilig Hauptverwaltung)
  • Österreich: 
    • Graz (DEHOMAG) 
    • Linz (DEHOMAG)
    • Wien (DEHOMAG)
    • Wiener Neustadt (DEHOMAG)
  • Polen: 
    • Breslau/ Wroclaw  (DEHOMAG) 
    • Gleiwitz/ Gliwice (DEHOMAG)
    • Kattowitz/ Katowice (DEHOMAG)
    • Königsberg (DEHOMAG) 
    • Posen/ Poznan (DEHOMAG)
    • Stettin/ Szczecin (DEHOMAG) 
    • Warschau (DEHOMAG)
  • Tschechien:
    • Prag (DEHOMAG)

Produktionsstandorte:

  • Deutschland: 
    • Berlin (mehrere Werke) 
    • Böblingen (Hulb- West), gehört zu Werk Sindelfingen
    • Hannover- Bemerode 
    • Mainz
    • Sindelfingen 
    • Villingen (DEHOMAG)
  • Großbritannien: 
    • Spango Valley, Greenock, UK 

Forschung, Ausbildung usw.: 

  • Deutschland:
    • Aachen (Kooperationsprojekt mit der Hochschule)
    • Berlin (kaufmännische Schule, DEHOMAG) 
    • Berlin, Charlottenstraße (Lehrwerkstatt für metallverarbeitende Berufe, DEHOMAG)
    • Böblingen (Labor) 
    • Böblingen (Briefing- Center, Kundeninformation)
    • Essen (Ausbildungszentrum „Nord“) 
    • Forschungskooperation mit TU Dresden
    • Heidelberg (wissenschaftliches Zentrum)
    • Herrenberg (Schulungszentrum) 
    • Mainz (Briefing- Center, Kundeninformation) 
    • Sindelfingen (Lehrwerkstatt für metallverarbeitende Berufe, DEHOMAG)

Rechenzentren

  • Deutschland: 
    • Böblingen
    • Mainz

Software- und Servicezentren:

  • Deutschland: 
    • Berlin- Marienfelde (umgewandelt aus ehemaliger Produktionsstätte)
    • Hannover ( umgewandelt aus ehemaliger Produktionsstätte)

Distribution, Warenverteilungszentren, usw.: 

  • Deutschland: 
    • Nieder- Roden

Verkaufsstellen: 

  • Deutschland: 
    • autorisierte Händler (Ausbildung durch IBM Händlerakademie)
    • Berlin, Ladengeschäft
    • Dortmund, Ladengeschäft
    • Düsseldorf, Königsallee 58, Ladengeschäft 
    • Frankfurt, Ladengeschäft 
    • Hannover, Ladengeschäft 
    • München, Ladengeschäft
    • Nürnberg, Ladengeschäft 
    • Stuttgart, Ladengeschäft

Produkte: 

Vorgängerunternehmen, fusionierte Unternehmen, Tochtergesellschaften usw.:  

  • Computer- Systemdienste GmbH, Gemeinschaftsunternehmen mit Robotron Ascota AG, Chemnitz
  • Deutsche Hollerith- Maschinen Gesellschaft mbH, (DEHOMAG) ursprüngliches Unternehmen, das sich zu IBM Deutschland weiter entwickelte
  • IBM Deutschland Produktvertrieb GmbH
  • IBM Deutschland System und Service Ost GmbH
  • IBM Kreditbank, Tochter der IBM Deutschland 
  • Internationale Geschäfts- Maschinen GmbH, später Deutsche Geschäfts- Maschinen GmbH/Degemag, Schwesterfirma der DEHOMAG, später fusioniert
  • KUMATRONIK Automatisierungs- Systeme GmbH, Direkt- Beteiligung von IBM 
  • Optima- Maschinenfabrik in Sindelfingen, Fusion 
  • TELECASH Kommunikationsservice GmbH, Gemeinschaftsunternehmen mit Deutsche Post TELEKOM 
  • Weiter-Bildungsgesellschaft für Informationstechnik mbH, zusammen mit CVU Computer- Vertriebs- Union Berlin

Zulieferer: 

Produzenten von Zubehör etc.: 

Literatur: 

  • IBM Literaturservice: Kleine Chronik der IBM Deutschland 1910- 1993, Böblingen 1994.

Externe Links:   

Lost Places haben eine eigene Fangemeinde. Häufig werden die verlassenen Orte illegal begangen. Gründe hierfür sind meist Abenteuerlust und der Reiz, den diese Orte durch ihre Mischung aus Zerfall und Morbidität auf der einen Seite (als Spiegel der menschlichen Vergänglichkeit) und Einblicken in Bereiche, die sonst verborgen sind andererseits, ausüben. Einige der Besucher fühlen sich aber auch künstlerisch durch die spezielle Ausstrahlung und Ästhetik der Orte angezogen und inspiriert. Unter den Fans verlassener Orte befinden sich allerdings immer wieder auch  Menschen, die vor allem an  Partys und Vandalismus interessiert sind. Besuche von Lost Places werden häufig auf Youtube oder speziellen Webpages dokumentiert. Der Umgang mit solchen Videos ist nicht unproblematisch, da Nachahmer zu Einbrüchen und lebensgefährlichen Situationen angeregt werden können. Für Forschungszwecke bilden Videos und Fotos allerdings oft detaillierte Einblicke, besonders wenn die Gebäude mittlerweile nicht mehr vorhanden sind. Die Verlinkung entsprechender Videos erfolgt hier also unter Vorbehalt. Die Inhalte dienen hier Forschungszwecken. Für die Inhalte externer Links kann der Verein keine rechtliche Verantwortung übernehmen. 

LOAD#4 Spendenaktion

Spenden
  • Mit dem Spendenbutton unten auf der Seite können Sie uns bequem eine Spende zukommen lassen. Das funktioniert über Paypal. Und zwar auch, wenn Sie selbst keinen Paypal-Account haben. In diesem Fall brauchen Sie aber eine Kreditkarte. Die Informationen geben Sie in den entsprechenden Feldern an.
    Die Informationen werden von Paypal verarbeitet. Es gilt also die Datenschutzerklärung von Paypal.

  • Jeder Spender, der während einer Spendenaktion mindestens 4,50 EUR an den Verein spendet, erhält anstelle einer Spendenbescheinigung ein Exemplar der LOAD per Post.
  • Die letzte Spandenaktion lief vom 26.05.2018 bis zum 31.10.2018 und ist nun beendet. Derzeit läuft keine Spendenaktion!
Die LOAD bekommen
  • Wichtig:
    Geben Sie Ihre Adresse unter „Mitteilung an den Kassenwart“ an.
    Paypal zeigt bei Spenden eine hinterlegte Lieferadresse nämlich nicht an.
  • Der Versand erfolgt in größeren Gebinden, es kann also ein bisschen dauern, bis das Heft ankommt.

…und jetzt los!

Achtung! Nicht versehentlich
als monatliche Spende
abschicken!




Computer-Retro-Treffen 2018 CRT“18.1 in Stuttgart

Im Januar findet in Stuttgart erstmalig ein Retrotreffen statt:

Wann: von Samstag, 6.1.2018, 10 Uhr bis Sonntag, 7.1.2018, ca. 14 Uhr
Wo: Stuttgarter Hackerspace shackspace e.V., Ulmer Straße 255, 70327 Stuttgart, http://shackspace.de/
Teilnehmerzahl: maximal 15 Leute

Location
Es gibt eine Küche, Getränke- und Snack-Automaten, viele Gelegenheiten zum chillen (Sofae sind in ausreichender Zahl vorhanden), Internet gibt’s natürlich auch und die Umgebung bietet reichlich Einkaufsmöglichkeiten, zumindest Samstags, aber die nächste Tanke ist auch nicht fern.12 Tische stehen bereit, damit ihr euch ausbreiten könnt. Sagt mir bitte Bescheid, wer wieviel Platz braucht. Mehrfachsteckdosen und Verlängerungskabel existieren zwar im shack, bringt das aber am Besten selber mit. Das gilt auch für Werkzeug. Grundsätzlich ist im shack zwar vieles vorhanden, man weiß aber nie, in welchem Zustand es gerade ist und wer vor Ort ist, um u.U. eine Einweisung zu geben.

Parksituation
Bitte parkt irgendwo an der Straße und nicht im Hof (weder vor noch hinter dem Haus). Es gibt wohl ein von der Hausverwaltung beauftragtes Abschleppunternehmen, das dort selbsttätig abschleppt. Wenn nicht grade eine Hochzeit im benachbarten Arena stattfindet, bekommt man dort Samstags meist ohne Probleme einen Parkplatz irgendwo in der näheren Umgebung von 100 oder 200m.

Ausladen
In der Regel wird nichts passieren, wenn ihr zum Ausladen kurz in den Hof einfahrt, euer Zeug ausladet, in den Flur oder Aufzuvorraum stellt und dann gleich zum Parken fahrt. Berichten von shack-Mitgliedern zufolge kann ein Abschleppvorgang aber in wenigen Minuten erledigt sein. Unbeaufsichtigtes Verlassen das Autos geht also auf eigenes Risiko.

Anreise und Übernachtung
Wer mit dem Auto anreist und bis Sonntag bleiben möchte, kümmere sich bitte um Übernachtungsmöglichkeiten. Übernachtung im shack ist immer so ne Sache und geht auch grundsätzlich, allerdings muss ein Keyholder (sozusagen ein Hausrechtsinhaber) vor Ort sein, der damit einverstanden ist. Dass aber ein Keyholder die Nacht über bleibt und dann auch damit einverstanden ist, dass ihr dort übernachtet, ist nicht selbstverständlich. Das kann sich zwar u.U. auch kurzfristig ergeben, aber darauf ist eben kein Verlass. Wer das Risiko eingehen möchte und im Notfall dann im Auto pennen möchte: Eine Dusche für den „Morgen danach“ ist vorhanden.

Teilnehmerliste (Stand 08.12.2017)

  1. MarNo84
  2. kpanic
  3. Lemming
  4. MasterQ32
  5. x1541
  6. compinixe
  7. golfsyncro
  8. map
  9. the_mad_recycler
  10. Toshi
  11. spacealbum
  12. ChaosRom
  13. andi6510

CC 2018 – Save the Date

Für das Jahr 2018 sollte sich jeder schon einmal den Termin für die Classic Computing notieren:

Datum: 21.09 bis 23.09.2018
Ort: Degmarn (Nähe Heilbronn / Neckarsulm)

Nachdem die CC 2017 als Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Vintage Computing Festival Berlin auf eine möglichst große Öffentlichkeitswirkung ausgelegt war, wird die CC 2018 wieder ein „Treffen der Nerds“ werden. Der Veranstaltungsort erlaubt viel Eigeninitiative und großen Freiraum bei der Gestaltung.

Details werden rechtzeitig bekanntgtegeben.

Aktuelles zum Forum

An dieser Stelle sammeln wir Infos zu Änderungen und anderen Ereignissen in unserem Forum.

Chronologie

  • 06.11.2017 – Aktualisierung des Forums auf Woltlab Suite Forum 5.0
  • 13.10.2017 – Umzug des Forums abgeschlossen- dank Alex
  • 12.10.2017 – Forum erneut down. Schnellen Umzug zum neuen Provider beschlossen
    Gerne hätten wir in aller Ruhe einen Wechsel unseres Providers durchgeführt und einen neuen, größeren Webspace in Betrieb genommen. Doch leider hat uns die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht- aufgrund aktuter Platzprobleme und einiger anderer technischer Schwierigkeiten war das Forum etwa 2 Tage offline.

  • 10.10.2017 – Alex hat aufgeräumt, Forum läuft wieder
  • 09.10.2017 – Forum down, weil sich aufgrund von Platzmangel ein Cronjob vorzeitig beendet hat

Amiga Future: Neuigkeiten/Infos

AmigaFuture Logo

Amiga Future: Neuigkeiten/Infos

14.07.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update
11.07.2017 Amiga Future: Neue Einträge in der Amiga Software Datenbank
07.07.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update
30.06.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update
25.06.2017 Amiga Future: Neue Vollversionen online GPFAx
23.06.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update
16.06.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update
12.06.2017 Amiga Future: Neue Vollversionen online Damage: The Sadistic Butchering Of Humanity
09.06.2017 Amiga Future: Cheats Datenbank Update

 

2017: LOAD Ausgabe #3

LOAD-Magazin 03/2017



Inhalt

  • News Review
  • Apple III ganz ohne Floppy Disk
  • Auslaufende Elkos in CBM Disklaufwerken
  • Retro-DOS-Thinterminal
  • Akkuschaden am AMIGA 2000 reparieren
  • IBM-PC- Der große Diktator
  • Standortbestimmung: AMIGA heute
  • Spiel des Lebens
  • xlinux – Nachlese nach 20 Jahren
  • Eine Festplattengeschichte
  • Community Projekt CP/M auf ATmega88
  • CC 2016 – NERDHOME in NORDHORN
  • Interview mit Stefan Both
  • Vintage Computing Festival Berlin 2017

Download:

Entstehung der Ausgabe #3
Diese Ausgabe beschäftigt sich mit Projekten und Berichten rund um das Thema Retro-Computing. Die nächste Ausgabe ist schon in Planung und soll einen Schwerpunkt auf Berichten zur Classic Computing als dem großen Treffen des Vereins setzen. Insbesondere Projekte von Mitgliedern und Gästen sollen hier vorgestellt und beleuchtet werden. LOAD Online! ist zum Lesen am Bildschirm, auf dem Tablett oder dem Smartphone gedacht. Darum ist sie im Querformat layoutet, auch wenn dies für eine Druckausgabe einen Mehraufwand bedeuten wird.