Alle Beiträge von vzekcwebmaster

LOAD#6 nun als PDF verfügbar

Wie immer zum 01.Oktober des Jahres steht die aktuelle Ausgabe #6 der LOAD, dem Retrocomputer-Magazin aus dem Verein zum Erhalt klassischer Computer jetzt als PDF zum kostenlosen Download bereit. Ein Ausschnitt aus dem Inhalt:

  • Die GUI Revolution (Apple Macintosh, AMIGA, Atari, Canon Cat, Sinclair QL)
  • Hardware (alphaTronic, Macintosh Apple //e Karte, Philips P1000)
  • Praxis (Hypercard Macintosh Fanzin, Kill The Bit, Apple Disk Transfer Pro, HP Laserjet 2100, Epson HX-20 Handheld, RS-232 Umsetzer, Serielle Localtalk Netze)
  • Welt (Buchrezension DDR Computer, Archäologie der Digitalisierung, 50 Jahre Deutsche Computergeschichte, Commodore Museum Braunschwei)
  • Classic Computing 2019 in Lehre

Download LOAD#6 als PDF (42 MB)

14.11.2020 Retro-Computertreff Niedersachsen RCT#25

Der nächste Retro-Computer-Treff Niedersachsen (RCT25) findet statt:

am Samstag, den 14.11.2020 von 10:00 bis 19:00
im Haus Kassel (neben der Wandelhalle), Hauptstraße 4, 31542 Bad Nenndorf

Der Retro-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind erst einmal Tische (120×70) für 20 Teilnehmer vorhanden, mit dieser Anzahl können wir einen ausreichenden Abstand zwischen den Teilnehmern realisieren.

Auflagen zur Infektionsprophylaxe / Corona-Verordnung

Welche Auflagen für das Treffen gelten ist derzeit noch nicht abschließend bekannt. Gemäß der heute (27.09.2020) geltenden Regeln sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Teilnahme nur für angemeldete Teilnehmer, Gäste zum Schauen und Staunen werden nicht zugelassen
  2. Registrierung der Teilnehmer mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Aufbewahrung der Liste gemäß Vorgabe (3 Wochen)
  3. Mund-/Nasenschutz beim Gang zur Toilette, am Platz nicht erforderlich
  4. Bei mehr als 10 Teilnehmern Bildung von 2 Gruppen; innerhalb der Gruppe gelten keine Abstandsregeln, zwischen den Gruppen jedoch schon
  5. Einhalten der üblichen Hygienevorschriften

(Diese Aufstellung wird anlassbezogen aktualisiert)

Anmeldungen für Teilnehmer können hier oder im Forum erfolgen (Kommentarfunktion nutzen!).

Zur Location:

Bad Nenndorf ist über die A2 und B442 leicht zu erreichen. Mit der S-Bahn bis Bad Nenndorf Bahnhof und ca. 10 min. Fußweg ist auch eine Anreise per Öffis möglich. Bei Bedarf kann eine Abholung vom Bahnhof organisiert werden. Das Haus Kassel liegt am Anfang der Kurpromenade am Kurpark. Die Kurpromenade ist eine Fußgängerzone, eine Anfahrt zum Entladen und Beladen vor das Gebäude ist aber möglich. Der Eingang zum Raum geht über den Nebeneingang links vom Zugang der Touristeninformation. Das wird ausgeschildert sein. Parkmöglichkeiten bestehen auf einem großen Parkplatz hinter dem Gebäude, Zufahrt von der Kurhausstraße. In fußläufiger Entfernung finden sich mehrere Restaurants und ein REWE Markt zur Selbstversorgung.


Größere Karte anzeigen

Anfahrt und Parken:


(Anklicken für größeres Bild)

Teilnehmerliste

(Stand 16.10.2020)

  1. yalsi
  2. 8bitsindgenug
  3. Flash
  4. MarkL + 2 Kinder
  5. Gardenman + 1 Kind
  6. Freezer + 1 Kind
  7. Montezuma
  8. Flubber
  9. Jedi04 + 2 Kinder
  10. Stefan D.
  11. HypnoToad

Einladung zur JHV / Mitgliederversammlung 2020

Seckach-Großeicholzheim, 09.09.2020

Sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Wie bereits im Vereinsforum und Homepage erläutert, wird aufgrund der Corona-Pandemie die diesjährige Mitgliederversammlung nach §11-13 unserer Satzung als Fern-Veranstaltung durchgeführt. Das „Gesetz vom 27.03.2020 zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ schafft die Grundlage für Vereine wie den unseren, die eine solche Regelung nicht in ihren Satzungen verankert haben.

Die Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung (JHV) wird am

Samstag, 10.10.2020 von 15:00 – 17:00

stattfinden. Der Ort der Veranstaltung ist 47918 Tönisvorst. Dort zu erscheinen haben aber ausschließlich die Vorstände.

Für alle ordentlichen Mitglieder (ausgeschlossen Fördermitglieder) wird Teilnahme wie folgt ablaufen:

  • Videostream vom Ort der Veranstaltung zu Youtube. Der Streaming-Link wird kurz vor der JHV im Forum geteilt.
  • Abstimmung über ein passwort-geschütztes Tool, welches durch den Browser zu bedienen ist
  • Der „Rückkanal“ als Chat oder Audio/Video wollen wir über Jitsi abwickeln. Hier sollen aber nur diejenigen Mitglieder Audio/Video aktivieren, die auch einen Redebeitrag wünschen. Ab ca. 20 Teilnehmern geht das Jitsi leider in die Knie.
  • Die Zugangsdaten für das Abstimmungstool und Jitsi sowie die Links dazu werden auch kurz vor der Veranstaltung im Forum verteilt: Zugangsdaten zur Online-JHV

Anbei findet ihr die kurze Agenda der diesjährigen JHV. Kurz, weil die turnusmäßigen Vorstandswahlen erst im nächsten Jahr, dann hoffentlich wieder im Rahmen einer „Classic Computing“ stattfinden. Weiterhin gab es keine Anträge zur Diskussion und Abstimmung (siehe meine Frage im Forum vom 24.07.2020 [Vorb. JHV] Anträge und Themen für die JHV 2020).

  1. Begrüßung / Eröffnung der Mitgliederversammlung und Erfassung der Liste der Teilnehmer
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Kalenderjahr, Veranstaltungen, Änderungen im Forum und Mitgliederentwicklung; hier besonders der Wechsel beim Amt des Schriftführers und die Übernahme des Atari-home.de Forums auf unsere Server.
  6. Finanzbericht des Kassenwarts
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstands
  9. Haushaltsplan für das laufende Jahr
  10. Planung CC2021 Ulm/Vöhringen
  11. Aktueller Stand zu den Planungen der neuen LOAD

Bitte denkt auch daran, daß bei mir noch Vereins-T-Shirts liegen die ich gern loswerden will. Verbindliche Bestellung Vereinsbekleidung

Mit freundlichen Grüßen

die Vorstände des VzEkC e.V.

Florian Stassen
Christian Dirks
Thomas Linke
Matthias Krambeck
Stephan Kraus

22.08.2020 Retro-Computertreff Niedersachsen RCT#24

Der nächste Retro-Computer-Treff Niedersachsen (RCT24) findet statt (Achtung! Neue Location!:

am Samstag, den 22.08.2020 von 10:00 bis 18:00
im Haus Kassel (neben der Wandelhalle), Hauptstraße 4, 31542 Bad Nenndorf

Das ist der Ersatztermin für den abgesagten Treff am 14.03.2020.

Der Retro-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind erst einmal Tische (120×70) für 15 Teilnehmer vorhanden, mit dieser Anzahl können wir einen ausreichenden Abstand zwischen den Teilnehmern realisieren. Wenn es bis zum Termin weitere Lockerungen in den Corona-Hygieneregeln gibt (wovon ich ausgehe), können wir weitere Teilnehmer erlauben.

Auflagen zur Infektionsprophylaxe / Corona-Verordnung

Welche Auflagen für das Treffen gelten ist derzeit noch nicht abschließend bekannt. Gemäß der seit dem 06.07.2020 geltenden Regeln sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Teilnahme nur für angemeldete Teilnehmer, Gäste zum Schauen und Staunen werden nicht zugelassen
  2. Registrierung der Teilnehmer mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Aufbewahrung der Liste gemäß Vorgabe (3 Wochen)
  3. Mund-/Nasenschutz beim Gang zur Toilette, am Platz nicht erforderlich
  4. Bei mehr als 10 Teilnehmern Bildung von 2 Gruppen; innerhalb der Gruppe gelten keine Abstandsregeln, zwischen den Gruppen jedoch schon
  5. Einhalten der üblichen Hygienevorschriften

(Diese Aufstellung wird anlassbezohen aktualisiert)

Anmeldungen für Teilnehmer können hier oder im Forum erfolgen (Kommentarfunktion nutzen!).

Zur Location:

Das Freizeitheim Döhren liegt an der Ecke Hildesheimer Str. gegenüber der Shell-Tankstelle und ist gut zu erreichen. Mit dem eigenen Auto ist die Anfahrt über den Südschnellweg und die Abfahrt Döhren (stadtauswärts) möglich. Parkplätze sind direkt am Gebäude verfügbar. Die Strassenbahnlinien 1,2 (Laatzen/Rethen/Sarstedt) und 8 (Messe) halten an der Haltestelle Bothmerstr. etwa 250m vom Freizeitheim entfernt. Direkt neben dem Freizeitheim sind Supermärkte, an der Hildesheimer Str. finden sich verschiedene Gelegenheiten zum günstigen Mittagessen.


Größere Karte anzeigen

Anfahrt und Parken:


(Anklicken für größeres Bild)

Teilnehmerliste

(Stand 12.08.2020)

  1. yalsi
  2. cosmicboy
  3. willers
  4. Dusk
  5. jedi04 + Familie
  6. Gardemann + Alexander
  7. Nervengift
  8. Flash
  9. h3nk
  10. echo
  11. Maverik
  12. Mika (?)
  13. Freezer + Tochter

SAMconv 1.0 Beschreibung und Nutzung

Autor: Peter aus Wien

Wie versprochen stelle ich hier das von mir entwickelte Konvertierungstool vor. Das Tool ist ein EXCEL-Sheet (erstellt mit Microsoft Office 2003 unter Windows XP) mit dem man die, mit SAMdisk erstellten, Philips Diskimages weiter bearbeiten kann. Voraussetzung für die Verwendung ist das Vorhandensein von EXCEL und gegebenenfalls SAMdisk, wenn auch mit phyischen Disketten gearbeitet werden soll.

Die Startseite von SAMCONV sieht wie folgt aus:

DOWNLOAD

The tool SAMCONV.xls and the documentation has been written in English! When extracting the files from ZIP-archive, please look for he right destination folders! All template files have to be stored in a sub folder named TEMPLATE in the same folder as the EXCEL sheet is located.

INSTALLATION

(nur Dateien entpacken)
Bitte beachten Sie beim Auspacken aus dem ZIP-Archiv die entsprechenden Zielordner. Alle Template-Dateien müssen in einen eigenen Ordner mit Namen TEMPLATE gespeichert werden, welcher sich im gleichen Ordner wie das EXCEL-Sheet befinden muss..

MÖGLICHKEITEN

Es ist damit möglich, sowohl CP/M-, UCSD-, als auch Philips-Disk-Basic-Disketten Images auszulesen und die einzelnen Dateien in DOS abzulegen, als auch in die umgekehrte Richtung von DOS Dateien Philips Disketten-Images zu erstellen, welche dann mit SAMdisk auf Disketten geschrieben werden können. Es ist auch möglich, UCSD-Diskettenimages vom PC (gab es z.B. auf IBM-PC-XT) einzulesen (aber nicht zu schreiben). Zusätzlich ist es möglich, UCSD-Volumedateien *), welche mit einem UCSD-Emulator am PC erstellt wurden zu lesen, schreiben und dann wieder am Emulator zu verwenden. (Der Emulator hat im DOSFILER auch eine Funktion zum Übertragen von einzelnen Dateien von und nach DOS.) Bei der Konvertierung von/nach UCSD kann bei Textdateien wahlweise ein 1:1 Übertragung oder eine Textanpassung (Umlaute, etc.) ausgewählt werden.

Konvertierung VON __________ NACH DOS

P2000M-CP/M ---------> DOS Dateien
P2000M-DISK-BASIC ---> DOS Dateien
P2000M-UCSD ---------> DOS Dateien
P2000M-UCSD ---------> DOS-UCSD-Volume-File
P2500-CP/M SS -------> DOS Dateien
P2500-CP/M DS -------> DOS Dateien
P2500-DISK-BASIC ----> DOS Dateien
P2500-UCSD ----------> DOS Dateien
P2500-UCSD ----------> DOS-UCSD-Volume-File
P2000C-CP/M ---------> DOS Dateien
P3500-TurboDOS ------> DOS Dateien
IBM-PC 160KB UCSD ---> DOS Dateien
IBM-PC 320KB UCSD ---> DOS Dateien
PC-UCSD-Volume ------> DOS Dateien
PC-UCSD-Volume ------> DOS-UCSD-Volume-File
PHIL-UCSD-Volume ----> DOS Dateien
PHIL-UCSD-Volume ----> DOS-UCSD-Volume-File

Konvertierung VON DOS ______ NACH

DOS Dateien ---------> P2000M-CP/M
DOS Dateien ---------> P2000M-DISK-BASIC
DOS Dateien ---------> P2000M-UCSD
DOS Dateien ---------> P2500-CP/M SS
DOS Dateien ---------> P2500-CP/M DS
DOS Dateien ---------> P2500-UCSD
DOS Dateien ---------> P2000C-CP/M
DOS Dateien ---------> P3500-TurboDOS
DOS Dateien ---------> PC-UCSD-Volume
DOS Dateien ---------> PHIL-UCSD-Volume

*) UCSD-Volumedateien beinhalten ein komplettes UCSD-Laufwerk (Volume), welches mittel dem UCSD-Programm DOSFILER im UCSD-Emulator gemounted werden können. Ist dies geschehen, so kann auf die Dateien in diesem Volume zugegriffen werden, als ob sie auf einem Diskettenlauf stehen würden. Die Dateien können auch verändert werden. Die Änderungen werden in den UCSD-Volumedateien gespeichert und können später mit SAMCONV.xls umkopiert werden.

KURZANLEITUNG

  1. Zuerst wird der zu konvertierende Disk-Typ auf dem Blatt DISKDEF ausgewählt. Eine Zeile anklicken und dann den „SELECT DISK-TYPE“-Button drücken. Die Daten aus den ersten vier Spalten werden auf die Startseite kopiert und es wird auf diese umgeschaltet
  2. Den gewünschten Dateinamen ohne Pfad (für Quelle oder Ziel) eintragen (z.B.: SamImage oder UCSDvol). Optional kann auch ein Pfad und/oder eine Extension angegeben werden.
  3. Bei UCSD kann auch eine Option für Textdateien angegeben werden. Textdateien haben in UCSD einen für DOS nicht gut lesbaren Präfix. Dieser kann mit der Option „TextFileTranslation“ entfernt oder hinzugefügt werden (je nach Transferrichtung). Außerdem werden Umlaute angepasst.
  4. Bei allen Varianten kann die Option „Warning before deleting a file“ aktiviert werden. Es kommt dann eine Meldung, bevor eine existierende Datei überschrieben/gelöscht wird.
    • Button „Start Transfer ==> TO DOS“ drücken um Daten von der Quelldatei nach DOS zu kopieren. Das Ziel für DOS-Dateien ist „path\###DOS###\*.*“. Die LIN- und VOL-Dateien werden in „path\*.*“ erstellt.
      ODER

    • Button „Start Transfer FROM DOS ==>“ drücken um Daten von DOS ins Ziel zu kopieren. Die Quelle für DOS-Dateien ist „path\###DOS###\*.*“. Die DSK_NEW- oder VPC-Dateien werden in „path\*.*“ erstellt.

NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Eine umfangreichere (englische) Anleitung liegt im Paket bei. Das Paket kann für private Zwecke frei genutzt werden, es darf aber nicht verändert werden, etc. Es kann an Dritte weitergegeben werden, solange das Paket unverändert und vollständig ist. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr! Es wird keine Garantie für die einwandfreie Funktion der beschriebenen Möglichkeiten gegeben. Der Verkauf der Software ist verboten.

SAMCONV.xls Konvertierungstool für Philips Disketten

Autor: Peter aus Wien

Was ist SAMconf?

Mit diesem EXCEL-Sheet ist es möglich Imagedateien “.DSK“ vom Typ EDSK, die mittels Tool „SAMdisk“ von Simon Owen erzeugt werden, zu Lesen und zu Schreiben. Auch Dateien vom Typ “.td0“ oder “.IMD“ können nach Konvertierung mit SAMdisk auf Typ EDSK, von SAMCONV verarbeitet werden.

Einfache Anwenderkenntnisse mit EXCEL werden vorausgesetzt (z.B.: Einfügen von neuen Datenzeilen in ein Arbeitsblatt, etc.)

Versionen und Download

Version Download Beschreibung
SAMCONV Vers. 1.00 samconf_vers_1-00.zip Version für Phillips P2000/P2500 Computer
Möglichkeiten und Nutzungshinweise Version 1.0
SAMCONV Vers. 1.00 samconf_vers_2-00.zip Version für CP/M Computer, Beschreibung hier

Eigenschaften

(aus dem README)

  • Read and write without access to the physical diskettes (works only with disk images “.DSK” of the tool SAMdisk written by Simon Owen, see below)
  • Needs not a DOS environment, but a Microsoft Windows with EXCEL
  • Read files from CP/M disk images to a DOS folder
  • Write files from DOS folder to CP/M structured disk image
  • Filters for choosing diverse formats
  • Select a predefined format from sheet DISKDEF by clicking a button
  • Define own formats in sheet DISKDEF (or copy from another EXCEL sheet)
  • It is similar to the definitions of other tools: SKEW, INTERLEAVE, FILLORDER, etc.
  • Option: Generate a sequence number for DOS files as prefix, in order of reading CP/M files from image. On writing back to CP/M image, so the sequence of the files may be controlled and the prefix will be deleted automatically.
  • Option: Change CP/M filenames with extension “COM” to “CPM” when writing to DOS and back when writing to CP/M.
  • Short Help Screen
  • Integrated help items at several cells (when this option is activated in EXCEL extras)

Möglichkeiten

Im vorliegenden EXCEL-Sheet sind nur etwas mehr als 50 CP/M-Formate definiert. Dies ist eine Auswahl von verschiedenartigsten Geometrien, um auch als Vorlage für weitere Formate zu dienen. Es können diverse neue Formate definiert, oder von anderen Quellen bekannte Formate eingebracht werden. Die Anzahl ist durch die Zeilenanzahl im EXCEL-Sheet limitiert (viele Tausend!).

Zu diesem Zweck werde ich nächstes Mal ein Zusatzprogramm vorstellen, mit dem man aus einer bestimmten, bekannten Formatdatei (im Textformat) Parameter in ein EXCEL einlesen kann. Von dort lassen sich die Formatdefinitionen leicht nach SAMCONV kopieren.

Weitere Infos finden sich im forum.classic-computing.de

NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Eine umfangreichere (englische) Anleitung liegt im Paket bei. Das Paket kann für private Zwecke frei genutzt werden, es darf aber nicht verändert werden, etc. Es kann an Dritte weitergegeben werden, solange das Paket unverändert und vollständig ist. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr! Es wird keine Garantie für die einwandfreie Funktion der beschriebenen Möglichkeiten gegeben. Der Verkauf der Software ist verboten.

LOAD#6 Spendenaktion

Spenden und die LOAD#6 per Post bekommen!

Derzeit ist keine Spendenaktion aktiv.

LOAD#6 – Alle Links zum Durchklicken

Inhalt:

Service

Kurz berichtet
VzEkC e.V. News

Die GUI Revolution

Geschichte grafischer Benutzeroberflächen
Apple Macintosh
Das Multitalent AMIGA 1000
Atari-Erstanwender berichten
Die Geschichte des Sinclair QL
Jef Raskin und der Canon Cat
Noch mehr Geburtstage

Hardware

Die alphaTronic Story
Macintosh Apple //e Karte
P2000 Rechnerfamilie von Philips
AMIGA34 Messe in Neuss

Praxis

Hypercard Macintosh Fanzine
Kill The Bit portieren
Apple Disk Transfer Pro
Papierstau bei HP Lasjet 2100
HX-20 Handheld wiederbeleben
RS-232 Umsetzer mit Raspberry Pi
Serielle Localtalk Netze beim Macintosh

Welt

Buchrezension DDR Computer
Archäologie der Digitalisierung
50 Jahre Deutsche Computergeschichte
Commodore Museum Braunschweig

Vereinsleben

Classic Computing 2019 in Lehre

 


Die Links zu den Artikeln

Von Mäusen und Menschen – Die Geschichte grafischer Benutzeroberflächen

Aus der Tasche – Der Apple Macintosh erreicht Deutschland

Ein Quantum Trost – Die Geschichte des Sinclair QL

Jef Raskin und die Canon Cat – Es lebe die Konter-Revolution

Die Apple //e Karte für den Macintosh LC

Seltene Z80-Rechner – Die P2000-Rechnerfamilie von Philips

Kill the Bit – Spielen auf einer PDP-8

Kurz berichtet

HX-20 Handheld wiederbeleben – Altes von EPSON

Kopplung von Geräten unterschiedlicher Geschwindigkeit – RS-232 Umsetzer mit socat

Bits zu Zeiten des Wirtschaftswunders – 50 Jahre Deutsche Computergeschichte — Teil 1

2020: LOAD Ausgabe #6

Schwerpunkt: Die GUI Revolution




Inhalt:

  • Service
    • Kurz berichtet
    • VzEkC e.V. News
  • Die GUI Revolution
    • Geschichte grafischer Benutzeroberflächen
    • Apple Macintosh
    • Das Multitalent AMIGA 1000
    • Atari-Erstanwender berichten
    • Die Geschichte des Sinclair QL
    • Jef Raskin und der Canon Cat
    • Noch mehr Geburtstage
  • Hardware
    • Die alphaTronic Story
    • Macintosh Apple //e Karte
    • P2000 Rechnerfamilie von Philips (SamConf-Projekt)
    • AMIGA34 Messe in Neuss
  • Praxis
    • Hypercard Macintosh Fanzine
    • Kill The Bit portieren
    • Apple Disk Transfer Pro
    • Papierstau bei HP Lasjet 2100
    • HX-20 Handheld wiederbeleben
    • RS-232 Umsetzer mit Raspberry Pi
    • Serielle Localtalk Netze beim Macintosh
  • Welt
    • Buchrezension DDR Computer
    • Archäologie der Digitalisierung
    • 50 Jahre Deutsche Computergeschichte
    • Commodore Museum Braunschweig
  • Vereinsleben
    • Classic Computing 2019 in Lehre

Alle Links aus der Ausgabe sowie Ergänzungen und Korrekturen finden Sie hier zum Durchklicken

Download
Ein Download der Ausgabe ist ab Oktober 2020 möglich.

Bezug der Druckausgabe
Mitglieder erhalten ihr Exemplar kostenlos per Post.

Übrigens: Wir unterstützen die Initiative zum klimaneutralen Druck mit einer Spende. Details stehen hier:

Die LOAD#6 wird außerdem auf Veranstaltungen und in ausgesuchten Computermuseen angeboten- solange der Vorrat reicht! Zusätzlich wird die LOAD ab Mai über einige Retro-Webshops erhältlich sein. Details stehen dann hier.

LOAD on the Road
Wir bringen die LOAD zu euch, denn wir sind mit der LOAD auf vielen Veranstaltungen vertreten. Und wir haben nicht nur die aktuelle Ausgabe im Gepäck, sondern auch frühere Hefte (solange der Vorrat reicht).

  • Aufgrund der Pandemie-Situation in Deutschland können derzeit (Stand 30.04.2020) noch keine Termine benannt werden.

Fragen und Antworten zur Classic Computing 2020

Wieso wurde die Classic Computing 2020 abgesagt?

Antwort:
Grundlage der Entscheidung war die folgende Ausgangslage:

  • die recht eindeutige Abstimmung im Forum (wenig Beteiligung, gemessen an der durchschnittlichen Zahl an üblicherweise teilnehmenden Vereinsmitgliedern) und die doch für die Weiterführung der Veranstaltungsplanung erschreckend niedrige Zusage von 8 Teilnehmern, unter den Corona-Bedingungen zu kommen.
  • die fehlende Planungssicherheit
  • Die Corona-Bedingungen hätten die CC mit Faceshield / Maske eher den Charme eines „Outbreak“-Reenactments verliehen als dem Ambiente, was wir bei den CCs kennen.
  • Auch bei den französischen Kollegen war die Bereitschaft zur Teilnahme sehr verhalten
  • und eben auch nicht zuletzt die Sorge, das Virus weiter zu verbreiten, hier im Verein und anderswo.

Auf der anderen Seite stand der Gedanke, dass in Europa die Pandemielage sich gerade entspannt. Aber mit Sicherheit kann dies niemand sagen- und eine Großveranstaltung braucht Planungssicherheit. Diese war Anfang Juli nicht gegeben. Ein Vorlauf von 2 Monaten ist aber das absolute Minimum für eine erfolgreiche Veranstaltung.
Wir haben uns über die Entscheidung während der vergangenen Wochen intensiv beraten. Sie ist uns nicht leicht gefallen. Wir sind im Verein, weil die alten Rechner unser liebstes Hobby sind und die CC der Höhepunkt des Jahres im Vereinsleben ist. Gerade eine französisch-deutsche CC ist etwas besonders und das hohe Engagement von Guy Mille haben die Entscheidung gegen die CC 2020 besonders schwer gemacht.